Pflege im St. Remigius Krankenhaus Opladen

Unterstützung für die Patienten, die im Hause untergebracht sind und Hilfestellung und Beratung für Angehörige – dies ist die Aufgabe des Pflegedienstes im St. Remigius Krankenhaus. Mit Fachkompetenz und menschlicher Zuwendung tragen die Pflegenden mit großem Engagement dazu bei, dass die Patienten so rasch wie möglich gesunden und ihre Gesundheit nach dem Aufenthalt im Krankenhaus erhalten können.

Die auch in der Pflege rasant fortschreitende Entwicklung beeinflusst das Geschehen und erfordert ein modernes und zeitgemäßes Pflegeverständnis und -management. Das Handeln des Pflegedienstes ist hierbei stets auf eine individuelle und patientengerechte Betreuung ausgerichtet. Sie ist so geplant, dass Patienten sich in ihren körperlichen und seelischen Bedürfnissen verstanden und angenommen fühlen können.

Pflege wird im St. Remigius Krankenhaus nicht als eine formal festgelegte Tätigkeit verstanden, sondern als kontinuierlicher Interaktionsprozess zwischen den Pflegekräften und den ihnen anvertrauten Patienten. Hierbei wird das Konzept der Bezugspflege angewendet, bei der durch die Zuordnung einer Pflegekraft zu einer bestimmten Patientengruppe der Arbeitsablauf innerhalb einer Pflegeeinheit strukturiert wird und jeder Patient innerhalb des Pflegeteams einen festen Ansprechpartner hat.

Um eine individuelle, kompetente und würdevolle Pflege zu ermöglichen, erhebt das gesamte Pflegeteam an sich selbst den Anspruch, jeden Menschen mit Würde und Respekt zu  behandeln, Patienten den Raum für Intimität soweit wie möglich zu schaffen und zu erhalten, den von den Pflegenden betreuten Menschen in pflegerische Entscheidungen einzubeziehen und ihn zum aktiven Mitwirken am Genesungsprozess zu motivieren, religiöse, soziale, kulturelle und seelische  Bedürfnisse anzuerkennen und bei der Pflege  zu berücksichtigen, eine Atmosphäre zu schaffen, in der sich auch Angehörige und Freunde aufgenommen und aktiv einbezogen fühlen, Sterbende nicht alleine zu lassen und Angehörige tröstend zu begleiten.

Damit Pflege auf der Basis pflegewissenschaftlicher Erkenntnisse angeboten werden kann, wird besonders darauf geachtet, dass alle Mitarbeiter sich nach ihrer fundierten Ausbildung stetig fort- und weiterbilden und ihre Kompetenzen gefördert werden.

Neben den pflegefachlichen Aspekten wird für die Mitarbeiter auch die stetige Weiterentwicklung in der sozialen Kompetenz und im beruflichen Selbstbewusstsein angestrebt, um aktiv zu einer von Offenheit und Vertrauen geprägten Atmosphäre im Miteinander mit dem Patienten und in der Zusammenarbeit mit anderen, an der Behandlung beteiligten Berufsgruppen beizutragen. Gestützt ist das Handeln der Pflegenden dabei auf eine christliche Grundhaltung, die jeden einzelnen im Team dabei leitet, Leiden zu lindern, Gesundheit wiederherzustellen oder ein Sterben in Würde zu ermöglichen.
 

Pflegekonzept

für die Krankenhäuser der Kplus Gruppe

Kontakt

Peter Orth

Pflegedirektor

Telefon 0 21 71/4 09-5 20 50

Telefax 0 21 71/4 09-5 20 53

E-Mail an Peter Orth

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Impressum