Rheinisches Zentrum für Alterstraumatologie

Spezialisten für die Behandlung älterer Patienten

Die Anzahl älterer Menschen mit Frakturen der Röhrenknochen und Wirbelkörper steigt in Deutschland stetig an. Die insgesamt höhere Lebenserwartung, aber auch der Anspruch, im Alter ein aktives Leben zu führen, stellen Mediziner bei der Behandlung der Senioren vor große Herausforderungen.

Nach einem Unfall, etwa nach einem Oberschenkelhalsbruch, fürchten ältere Menschen sich vor den Folgen und sorgen sich darum, ob sie in ihre gewohnte Umgebung zurückkehren können und auf fremde Hilfe angewiesen sind.

Ganzheitliche Behandlung im Zentrum

Um Diagnostik und Therapie älterer Menschen zu verbessern, wurde das Rheinische Zentrum für Alterstraumatologie St. Remigius / St. Josef Leverkusen gegründet. Hier werden ältere Menschen fachübergreifend und ganzheitlich behandelt, um eine größtmögliche Selbstständigkeit nach dem Krankenhausaufenthalt zu erreichen. Die Spezialisten der Unfallchirurgie im St. Remigius Krankenhaus Opladen und der Geriatrie des St. Josef Krankenhauses Wiesdorf rücken die besonderen Bedürfnisse der älteren Patienten  in den Mittelpunkt.

Schon bei der Aufnahme in der unfallchirugischen Ambulanz wird durch spezielle Screening-Methoden geprüft, ob ein besonderer Behandlungsbedarf besteht. Dabei ist das Alter nicht das ausschlaggebende Kriterium. Es ist eher das Gesamtpaket der körperlichen Verfassung. Senioren haben meist eine Vielzahl unterschiedlicher, oft chronischer Erkrankungen, die auch bei der Behandlung des Knochenbruchs nicht außer Acht gelassen werden. Die Patienten, bei denen dies zutrifft, werden regelmäßig von unseren Geriatern und Unfallchirurgen visitiert. Gemeinsam planen die Experten aus Unfallchirurgie, Geriatrie, Pflege, Therapie und Sozialdienst die weitere Therapie.

Nach einer Operation im St. Remigius Krankenhaus Opladen können Patienten zur optimalen Versorgung und gegebenenfalls Frührehabilitation in das St. Josef Krankenhaus Wiesdorf verlegt werden. Bereits während des stationären Aufenthalts wird die weitere Versorgung geplant. Flankiert wird die medizinische Betreuung durch das Angebot der Familialen Pflege, bei der Angehörige geschult, beraten und zuhause bei der Pflege des Patienten unterstützt werden.

Zertifiziertes AltersTraumaZentrum

Das Zentrum für Alterstraumatologie am St. Remigius Krankenhaus Opladen und dem St. Josef Krankenhaus Wiesdorf ist nach den Kriterien der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie - Zertifizierung als AltersTraumaZentrum DGU® - zertifiziert.

Kontakt

Dr. Peter Stolze 

Chefarzt

Orthopädie und Unfallchirurgie
Schwerpunkt Unfallchirurgie und Handchirurgie


Facharzt für Chirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie, 
spezielle Unfallchirurgie, Handchirurgie, Chirotherapie, Notfallmedizin
 

Anja Tillmann

Sekretariat

Telefon 0 21 71/4 09-5 22 90

Telefax 0 21 71/4 09-5 21 95

E-Mail an die Abteilung

Sascha Wihstutz

Chefarzt

Facharzt für Innere Medizin 
Zusatzbezeichnungen: Geriatrie, 
Physikalische Therapie und Balneologie
Fachkunde Rettungsdienst

Kerstin Kohl

Sekretariat

Telefon 02 14/3 72-2 21
Telefax 02 14/3 72-2 26
E-Mail an die Abteilung

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Impressum